Arbeitsmedizin – Was ist das BIG Picture von OH?

Die rasche Entwicklung von Gesundheitsschutz- und Präventionsdiensten am Arbeitsplatz wurde durch staatliche Strategien und Empfehlungen sowie durch die Gesetzgebung der Europäischen Union in den Bereichen Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und durch das Programm der Europäischen Kommission für öffentliche Gesundheit vorangetrieben. Dies war auch größtenteils auf die neuen Anforderungen und Erwartungen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und ihren Interessenvertretungen zurückzuführen, da sie die wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Vorteile erkennen, die durch die Bereitstellung dieser Dienstleistungen am Arbeitsplatz erzielt werden, und somit das verfügbare Wissen und die erforderlichen Nachweise für die kontinuierliche Verbesserung bereitstellen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein Prozess, der alle Beteiligten innerhalb und außerhalb eines Unternehmens einbezieht. Es zielt darauf ab, sie zu befähigen, die Kontrolle über ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit ihrer Familie unter Berücksichtigung von Umwelt-, Lebensstil-, beruflichen und sozialen Gesundheitsfaktoren und der Qualität der Gesundheitsversorgung zu übernehmen. Es basiert auf den Grundsätzen der Gesundheitsförderung und stellt eine große Herausforderung für Gesundheits-, Umwelt- und Sicherheitsfachkräfte dar, die Sozialpartnern am Arbeitsplatz Dienstleistungen, Beratung, Information und Bildung bieten. Es beinhaltet auch die Berücksichtigung erheblicher sozioökonomischer Interessen aller beteiligten Interessengruppen. Es hat sich in mehreren Fällen gezeigt, dass das Unternehmen, das einen gut geführten, forschungsbasierten arbeitsmedizinischen Dienst nutzt, einen Wettbewerbsvorteil erlangen kann, indem es:

Schutz der menschlichen Gesundheit vor Gesundheits- und Sicherheitsgefahren, die in der Arbeitsumgebung auftreten.
Förderung von Arbeitsplätzen für die menschliche Gesundheit für alle Altersgruppen und gesundes Altern durch eine angemessene Arbeitskultur, Arbeitsorganisation und Unterstützung des sozialen Zusammenhalts.
Förderung der psychischen Gesundheit, eines gesunden Lebensstils und der Vorbeugung schwerer nicht übertragbarer Krankheiten durch spezifische betriebliche Gesundheitsrichtlinien und Managementinstrumente.
Der Erhalt der Arbeitsfähigkeit und damit auch der Beschäftigungsfähigkeit während des gesamten Erwerbslebens.
Verringerung der Gesundheitskosten, die durch Verletzungen, Krankheiten, Krankheiten und vorzeitige Pensionierung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern verursacht werden, die sich aus berufsbedingten, umweltbezogenen, lebensstilbezogenen und sozialen Gesundheitsfaktoren ergeben oder von diesen beeinflusst werden
Ressourcen effektiv nutzen, die natürliche Umwelt schützen und ein gesundheitsförderndes Umfeld schaffen.
Verbesserung der sozialen Kommunikation und Bildung in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Ethik.
Diese Artikelserie beschreibt die Beobachtungen des Autors zu verschiedenen Rollen, die von der betrieblichen Gesundheitspflege übernommen werden. Unter Berücksichtigung der großen Unterschiede, die in der Praxis der betrieblichen Gesundheitspflege zwischen verschiedenen Industrie- und Arbeiterumgebungen bestehen, spiegelt diese Reihe die Standards wider, die bereits dort erreicht wurden, wo die betriebliche Gesundheitspflege am weitesten fortgeschritten ist. Es muss jedoch anerkannt werden, dass das Bildungsniveau, die beruflichen Fähigkeiten und die geltende nationale Gesetzgebung bestimmen, welche Rolle tatsächlich von Betriebskrankenschwestern übernommen werden kann. Noch wichtiger ist es, sich daran zu erinnern, dass heute kein einziger Berufstätiger aus den bestehenden Gesundheitsberufen am Arbeitsplatz in der Lage ist, alle Gesundheitsbedürfnisse der arbeitenden Bevölkerung zu erfüllen. Ein multidisziplinärer Ansatz ist erforderlich, um die wachsenden Anforderungen an Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz in der heutigen Geschäftswelt effektiv zu bewältigen.

Die Betrieblichen Gesundheitsdienste nutzen die Kompetenzen vieler Berufsgruppen wie Arbeitsmediziner, Sicherheitsingenieure, Arbeitshygieniker, Arbeitsmediziner, Ergonomen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Laboranten, Psychologen und andere Fachkräfte. Die Rolle und die Aufgaben, die Vertreter verschiedener Gesundheits- und Sicherheitsberufe tatsächlich für die Unternehmen wahrnehmen, variieren stark in Abhängigkeit von den gesetzlichen Anforderungen, dem von den Direktoren wahrgenommenen Umfang des betrieblichen Gesundheitskonzepts, der Durchsetzungspraxis, dem Bildungsniveau, der Position in der betrieblichen Gesundheitsinfrastruktur, Maßnahmen der Versicherungsinstitute und viele andere Faktoren. Gesundheitspflegekräfte sind die größte einzelne Gruppe von Gesundheitsfachkräften, die an der Erbringung von Gesundheitsdiensten am Arbeitsplatz beteiligt sind, und spielen die wichtigste Rolle im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Sie stehen an vorderster Front, wenn es darum geht, die Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung der Nation zu schützen und zu fördern.

Die Rolle der Betriebskrankenschwester im betrieblichen Gesundheitsmanagement ist ein neues und spannendes Konzept, das darauf abzielt, das Management von Gesundheit und gesundheitsbezogenen Problemen am Arbeitsplatz zu verbessern. Als Teil dieser Strategie können spezialisierte Arbeitsmediziner einen wichtigen Beitrag zum Schutz und zur Verbesserung der Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung leisten. Arbeitsmedizinische Pflegekräfte können auch einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung, verbesserten Wettbewerbsfähigkeit, Arbeitsplatzsicherheit und gesteigerten Rentabilität von Unternehmen und Gemeinden leisten, indem sie sich mit den Faktoren befassen, die mit der Gesundheit der arbeitenden Bevölkerung zusammenhängen. Indem sie dazu beitragen, Krankheiten zu reduzieren, können Betriebskrankenschwestern zur Steigerung der Rentabilität und Leistungsfähigkeit von Organisationen beitragen und Gesundheitsschäden reduzieren

Related posts

Leave a Comment